Archiv: Leserbrief von Werner Berger zur Kommunalwahl 2014

Brief an die Redaktion Starnberger Merkur
Artikel zur Wahl am 16.3.2014

Starnberg -Deine Zukunft

Schon einmal hatte eine Frau mit einem Apfel die Geschichte der Menschheit verändert ! Wir alle wissen, was daraus geworden ist .
Aber ich glaube, dass es dem größten Teil der Starnberger Bürger trotzdem gut geht. Was wir benötigen, ist eine starke, aussagekräftige und mehrheitsbeschlussfähige Mannschaft ,welche uns durch die kommende Legislaturperiode führt und ihr Bestes gibt ! Es gilt für den Stadtrat nicht nur ein zeitnahes Verkehrsproblem zu lösen, sondern auch viele andere Aufgaben wie zum Beispiel :


Bezahlbares Wohnen im Landkreis Starnberg !
Platz für Gewerbe (z.B. in Schorn )
Eine bezahlbare Seeanbindung.
Um unser Hallenbad mit Sauna für uns Starnberger attraktiver zu gestalten benötigen wir z.B. eine Anlage wie das Monte Mare am Tegernsee.
Es gibt also viel mehr zu tun , als einen bereits genehmigten Tunnel in Frage zu stellen. Wenn eine Nachrüstung laut EU-Richtlinie notwendig ist, dann ist dies eine Angelegenheit des Bundes und nicht einiger kleinen Parteien in Starnberg. Wir können für oder gegen einen Tunnel sein, das ist gelebte Demokratie. Aber wenn Unwahrheiten, welche unter die Gürtellinie gehen, verbreitet werden, dann hört für mich die gegenseitige Achtung auf ! Die Tunnelgegner wissen genau, dass es keine Umfahrung nach vorliegendem Plan geben wird. Warum wird dies den Starnberger Bürger verschwiegen ? Trotzdem tun sie so, als wäre diese Umgehung in 3 bis 4 Jahren realisierbar !

Es wird keine Umfahrung nach dem jetzigen Plan geben, das haben wir schriftlich . Doch wenn der Tunnel verhindert wird, dann werden wir die nächsten 40 Jahre mit einem weiteren, zunehmenden Verkehrsstau und einer weiteren Luftverschmutzung und erhöhtem CO2 -Gehalt leben müssen. Können wir das unseren Kindern und den nächsten Generationen zumuten ?

Seid also wachsam , liebe Starnberger und wählt am 16.3.2014 die richtige Partei , den richtigen Bürgermeister und die richtigen Stadträte.

Werner Berger
Starnberg